Aktuelles

Lauf und Walkingtermine 2017
Lauftermine 2017.pdf
PDF-Dokument [139.1 KB]

14.Eckernworth Waldlauf 2017 in Walsrode

 

Es waren 31. Läuferinnen und Läufer für die 10,6 km am Start, die in zwei Runden absolviert werden mussten. Von den 31. Läuferinnen und Läufer waren 24 Männer und 7 Frauen.

Ilka kam als dritte Frau durch das Ziel und dafür gabe es eine Freikarte für das Capitol Kino in Walsrode.

Hamburg 2017

Staffelmarathon in Hannover 2017

 

Am Sonntag den 09.April sind wir, vom Freilauf Visselhövede, um 9:30 Uhr, mit einer Staffel in Hannover, beim HAJ Hannover Marathon gestartet. Unsere Staffel bestand aus der Startläuferin Sigrid Plaumann, Thomas Wachtmann, Irene Wachtmann, Friedrich Badenhop -  der erst letztes Jahr in der Laufanfängergruppe mit dem Laufen begonnen hat und in Hannover das erste Mal bei einem Event gestartet ist, Susanne Benecke und Schlussläuferin Sabine Meißner.

Das Wetter in diesem Jahr war traumhaft schön und so konnten wir nicht nur den Lauf genießen, sondern auch noch die tolle Atmosphäre danach.

Uns gefiel es wieder sehr gut in Hannover. Die Wechselpunkte waren gut zu erreichen, alles war gut organisiert, die Stimmung an der Strecke und auf dem Veranstaltungsgelände war toll und alle waren sehr hilfsbereit und nett. Es war rund um ein super Tag. (Irene)

 

Unsere Ergebnisse:

Sigrid Plaumann         (9,7 km)

Thomas Wachtmann  (4,7 km)

Irene Wachtmann       (7,8 km)

Friedrich Badenhop   (5,7 km)                   

Susanne Benecke      (7,6 km)                    

Sabine Meißner          (6,7 km)

 

Staffelmarathon           04:01:57


Platz gesamt: 303 (von 551)

 

 

 

 

Ilka Strote gewinnt Startplatz für Freilauf-Staffel beim Haspa Marathon Hamburg

 

Am 23. April startet der Freilauf, mit zwei Staffeln beim Haspa Marathon Hamburg. Den Startplatz für die zweite Staffel hat Ilka Strote bei einer Verlosung des Haspa Marathon Hamburg gewonnen bei der noch 5 Startplätze verlost wurden. Darüber haben wir uns sehr gefreut, da wir vorher keinen Platz mehr bekommen haben, weil die Staffeln schon ausverkauft waren

Nordic Walking für Anfänger und Wiedereinsteiger 

 

Der Verein Freilauf Visselhövede bietet wieder einen Nordic Walking Kurs für Anfänger und Wiedereinsteiger an.

Nordic Walking hat viele positive Eigenschaften, denn der Stress den wir alle jeden Tag erleben führt zu Muskel und Schulterverspannungen. Durch Nordic Walking können die Verspannungen gelöst werden und gleichzeitig verbessert sich die körperliche Fitness.

Die Bewegung in der Natur stärkt nicht nur die Abwehrkräfte und in Gesellschaft macht es dann ja auch noch mehr Spaß.

Der Kurs beginnt am Samstag den 4. März 2017 um 14:00 Uhr und gewalkt wird um die Vissel Seen.
Treffpunkt
Parkplatz Emmy-Krüger Straße- Visselhövede.
Der Kurs findet an sechs Samstagen vom 4. März bis zum 8. April von 14:00 bis 15:30 Uhr statt

Wetterfeste Bekleidung, Sportschuhe und Stöcker sind mit zubringen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldungen und Fragen unter 04262-8335 (AB) Susanne Benecke 

 

Es läuft beim Verein Freilauf Visselhövede - Von Christine Duensing

Integration - ein dehnbarer Begriff

Bremen Marathon 2016

Der Freilauf Visselhövede war dabei

Fahradtour 2016

.

Das war eine sehr schöne Fahrradtour und das Wetter hat super mitgespielt.

Wir wurden durch Irene und Susi durch Landschaften geführt, die an die Mecklenburger Seenplatte und den Harz erinnerten. Am Ziel angekommen, begann ein sehr netter und gemütlicher Abend mit gegrillter Wildbratwurst (von Sabine), Fleisch der Saison und leckeren Beilagen.

Vielen Dank an Irene und Thomas für die gute Vorbereitung und an allen die etwas mitgebracht haben.

 

Jörg

Nordic Walking Treffen

2. September 2016

 

Dieses Jahr fand das Kreis-Walking-Treffen in Bad Fallingbostel statt und  

Treffpunkt war die Schule am Wald.

Der SVE Bad Fallingbostel feiert dieses Jahr auch sein 100-jähriges Vereinsjubiläum, dafür waren dann auch schon die schön dekorierten Tische unter den Bäumen vorbereitet.

 

Wie immer waren wieder viele Vereine vertreten und mit ca. 150 Teilnehmer war das wieder eine gelungene Veranstaltung.

Nach der Begrüßung und dem Aufwärmen ging es auf eine schöne Strecke vorbei an Maisfeldern, durch Wälder und über Bäche, aber auch ein paar Hindernisse mussten überwunden werden.

Durch das Unwetter das letzten Sonntag über Bad Fallingbostel hereinbrach, waren ein paar Bäume auf dem Weg gestürzt die noch nicht beseitigt werden konnten, aber gerade das machte die Strecke interessant.

Es wurden zwei Strecken angeboten, 5 km und 7,5 km. Wir sind alle die 7,5 km gewalkt und auf der Hälfte der Stecke gab es einen Halt, wo Getränke gereicht wurden

Wieder im Ziel wurde erstmal gedehnt, bevor wir dann zum gemütlichen Teil übergingen.

Es war ein vielfältiges und reichhaltiges Büfett aufgebaut und auch die Auswahl an Kuchen war einfach super. Eine gut organisierte Veranstaltung. Vielen Dank die fleißigen Helfer.

Im nächsten Jahr findet das Treffen in Breloh bei Munster statt.

 

Susanne

"Quer durch Stellichte" 32. Straßenlauf 21.August 2016

 

Das war eine sehr schöne Veranstaltung und wir fühlten uns richtig wohl. 

Danke noch einmal an die Organisatoren,  wir kommen wieder.

 

Auch die Jugend war am Start.

 


 

 

chte" am 21. August 2016Stellichte" am 21. August 2016.Straßenlauf "Quer durch Stellichte" am 21. August 2016.Straßenlauf "Quer durch Stellichte" am 21. August 2016

Radtour am 9. Mai 2016

Nordic Walking Gruppe kreuz und quer durch Fintel

 

 

Treffpunk: Bei Inge auf dem Hof um 15:00Uhr und alle waren da.

Jetzt noch die Fahrräder auf den Anhänger laden und bei herrlichstem Sonnenschein fuhren wir los.

Stopp!

Vorher mussten noch ein paar Gruppenfotos für die Internetseite gemacht werden. Dafür ist Ilka aus unserem Verein extra vorbeigekommen.

Gut gelaunt und voller Elan starteten wir zum Sottrumer Abendlauf.

 

Um 19.05 Uhr starteten über 5 km Ramona Wachtmann und Marcel Rosebrock.

Zwei Runden ging es durch Sottrum und wir haben die Beiden kräftig am Straßenrand angefeuert.

Hier die gemessenen Zeiten:

 

 

Marcel.   24:32 min.

Ramona. 28.50 min.

 

Dann unser Start um 19.50 Uhr über 10 km, vier Runden ging es durch den Ort - auch wir wurden von begeisterten Zuschauern angefeuert.

Der Geruch von Grill Bratwurst, frisch gezapftem Bier und flotter Musik machte diesen Lauf zu einem tollen Erlebnis.

 

Hier unsere Zeiten :

Irene       52:32 min

Susanne 52.42 min

Ilka          57.38 min

Sabine.   62.53min

 

In der Mannschaftswertung W 50 belegten wir, Irene, Susanne und Sabine den ersten Platz!

 

Sabine

Das war er … der kälteste OEM aller Zeiten!

Der 19. OberelbeMarathon (OEM) stand für den 24. April 2016 im Kalender und ein Blick Richtung Wetterprognose ließ Schwierigkeiten erahnen. Schnee, Gegenwind und frische Temperaturen im niedrigen einstelligen Bereich wurden angesagt.

Am Freitag reisten wir mit dem Auto nach Dresden, etliche Staus verlängerten die Anreise.

Nach 5 ½ Stunden waren wir dann endlich da. Die Hotelauswahl war gelungen, direkt am Dresdener World-Trade-Center. Somit konnten wir gleich zur Marathon-Messe, die sich im dem Center befand und haben dort unsere Startuntelagen in Empfang nehmen können.

 

Nach dem Einchecken begaben wir uns auf eine Entdeckungstour durch Dresden, anschließend ließen wir den Tag mit einem Italienischen Abend ausklingen.

Am Samstag ging es dann nach einem reichlichen Frühstück in die Sächsische Schweiz, um uns von ihr Inspirieren zu lassen.

Es war eine gute Vorbereitung für den OEM-Lauf.

Am Abend gab es dann ein leckeres Pastagericht und zum Ablöschen ein Erdinger Alkoholfrei.

 

Eine der Hauptfragen der Läufer auf der Läufermesse lautete darum: „Wie wird denn nun das Wetter und was ziehe ich an?“. Doch so intensiv die richtige Bekleidung auch diskutiert wurde – am Ende waren wir uns einig. „Wir starten!“ Schließlich werden die Teilnehmer des OEM im Winter geschmiedet.

 

Sonntag war es dann endlich soweit. Im warmen Auto reisten wir nach Pirna an.

In einem Zelt konnte man sich noch ein wenig aufwärmen, derweil bereiteten die Helfer heißen Tee vor und wurde an die Läuferinnen und Läufern verteilt.

 

Die Läufer bereiteten sich in Ruhe auf ihren Lauf vor.

Der Moderator André Hardt, bekannt von Radio Dresden, motivierte gemeinsam mit dem bekannten Fernsehmoderator René Kindermann die Läufer und wünschte ihnen viel Spaß.

 

09:10 Uhr starteten die Halbmarathon-Läufer ihren persönlichen Zielen entgegen.

Wir liefen natürlich immer an der Elbe entlang in Richtung Dresden. Die Verpflegungsstellen waren gut positioniert. Trotz des Wetters waren doch reichlich Sportbegeisterte unterwegs, die uns viel Unterstützung gaben.

Musikalische Anfeuerungen und Highlights waren an der Strecke gut verteilt und haben uns zum Spaß

animiert und erfreut.

 

Nach 2 Stunden 2 Minuten und 52 Sekunden sind wir dann im Heinz-Steyer-Stadion mit einem Schluss-Sprint auf der Tatarn-Bahn angekommen.

Alles in allem war es ein gelungenes und schönes Wochenende - mal vom Wetter abgesehen.

 

Das war die sächsische vielfalt.... Mann o. Frau ... muss es selbst erleben!

 

Heiko, Anita, Beate und Alfred

Staffelmarathon und Halbmarathon in Hannover

Am Sonntag, 10.April, waren wir mit zwei Staffeln in Hannover beim HAJ Hannover Marathon angemeldet. Doch in diesem Jahr war einfach bei uns der Wurm drin. Nachdem Petra auf einem Fußgängerüberweg angefahren und dann noch Sigrid von einer heftigen Grippe heimgesucht wurde, haben wir mit Susanne und Helena noch Ersatzläuferinnen gefunden. Aber dann hat es leider auch noch mich, direkt vor dem Event, ganz heftig erwischt und Thomas war auch noch angeschlagen. Schweren Herzens mussten Thomas und ich auf unsere Teilnahme verzichten und wir mussten noch schnell aus zwei Staffeln mit 4 Läuferinnen und Läufer eine Staffel mit 6 Läuferinnen machen. Am Sonntagmorgen meldete ich am Help Desk schnell um, so gab es überhaupt keine Probleme. Um 9:00 Uhr startete nun wieder eine reine Frauenstaffel (Freilauf Visselhövede e.V.) mit Susanne, Helena, Ilka, Birgit, Sabine und Christina. Die Distanzen waren unterschiedlich lang, so das Susanne die erste Distanz mit 9,7 km, Helena die zweite mit 4,7 km, Ilka die dritte mit 7,8 km, Birgit die vierte Etappe mit 5,7 km, Sabine die fünfte Etappe mit 7,6 km und Christina die Schlussetappe mit 6,7 km, liefen. Um 10:30 Uhr startete dann auch Alfred, der einen Halbmarathon lief. Das Wetter in diesem Jahr war traumhaft. Anfangs war es kühl und bedeckt, so dass die Temperaturen zum Laufen ideal waren. Zum Schluss kam die Sonne, so dass wir nach dem Lauf das Wetter noch in vollen Zügen genießen und es uns auf der Grünfläche bequem machen konnten. Trotzdem Thomas und ich nur als Zuschauer unsere Aktiven begleiten konnten gefiel es uns sehr gut in Hannover. Die Wechselpunkte sind gut zu erreichen, bei Problemen oder Fragen bekommt man schnell Hilfe und alle sind sehr nett. Die Atmosphäre rund um den Lauf ist sehr ruhig und entspannt. Die aktiven Läufer waren ebenfalls begeistert. Einzig die Duschen waren nicht so toll. Ich hoffe im nächsten Jahr läuft bei uns wieder alles besser und wir können alle in Hannover starten.
(Irene)

 

Alfred    

Halbmarathon: 01:53:23    

Platz gesamt: 2403 (von 4693)   

Platz AK55: 146 (von 379)

Staffelmarathon       Platz gesamt: 421 (von 534) 

04:09:16

Susanne

Helena

Ilka

Birgit                   

Sabine               

Christina

Laufanfängerkurs 2016

Am Mittwoch, 13. April habe ich wieder begonnen, mit laufinteressierten Anfängern und Wiedereinsteigern in einer neuen Gruppe zu trainieren. Wir treffen uns immer mittwochs um 17:30 Uhr am Eingang der großen Turnhalle, um dann das Lauftraining hinter der Halle mit Mobilisierungsübungen zu beginnen. Beim ersten Trainingstag waren viele motivierte Sportler da, die nun in den nächsten 12 Wochen auf 30 Minuten Laufen ohne Gehpause hin trainieren wollen. Nach diesem ersten Ziel trainieren wir weiter und streben dann die 60 Minuten an. Mittwoch hat es schon einmal sehr viel Spaß mit dieser tollen Gruppe gemacht. Wir beenden unser Training immer mit Lauf ABC, Rumpfgymnastik und am Schluss mit Dehnen. Das Training findet bei jedem Wetter statt. Wer Interesse hat kann gerne noch dazu kommen.

(Irene)

12.04.2016

Nordic-Walking mal anders!                                                                                              

Wie immer im Frühjahr sind die Spuren so mancher Kohltour für alle die in der Natur unterwegs sind gut zu sehen. Flaschen, Dosen, Plastikbecher und vieles mehr liegen an unseren Nordic-Walking Strecken.

So beschlossen wir die Mitglieder der Nordic-Walking Abteilung vom Verein ausnahmsweise unsere Stöcker einmal anders als gewohnt einzusetzen. Beim ersten sammeln ist so einiges zusammen gekommen uns so werden wir auch zukünftig bei Bedarf weitere Strecken mit unseren Stöckern in Angriff nehmen.(Susanne)

Wer Lust hat mit uns zu walken ist herzlich Willkommen. Wir treffen uns immer montags am Reitplatz Lehnsheide um 18:45 Uhr.

Weitere Info unter Telefon 04262- 8335 Susanne Benecke

Der Vorstand

Hier finden Sie uns

Freilauf Visselhövede
Vor dem 
Blöcken 5

27374-Visselhövede/Nindorf

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

04262-8243

info@freilauf-vissel.de

 

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Lauftipps – Tipps rund ums Laufen

Beim METRO Marathon Düsseldorf 2017 lief alles rund (Sun, 30 Apr 2017)
Als Reinhold Enderle die Ziellinie des METRO Marathons Düsseldorf 2017 überquerte, waren die meisten der knapp 16.000 Teilnehmer bereits geduscht, hatten sich mit alkoholfreiem Erdinger Weißbier gestärkt und waren bereits bester Feierlaune. 6:52 Stunden waren vergangen, Enderle war der Letzte, der die Ziellinie passierte.
>> Mehr lesen

Teilnehmerrekord mit 14.286 Klassierten beim 40. Luzerner Stadtlauf (Sun, 30 Apr 2017)
Der 40. Luzerner Stadtlauf war einmal mehr ein mannigfaltiges und unvergessliches Sportfest. Die Jubiläums-Ausgabe war aber auch ein Anlass der Rekorde. Mit 15.099 angemeldeten und 14.286 klassierten Laufbegeisterten wurden der Melde- (15.027) wie auch der Finisherrekord (13.983) aus dem Jahr 2008 klar übertroffen.
>> Mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freilauf Visselhövede e.V